Baumpflege:


Terminaltriebregulierung:

Einer der wichtigsten Arbeitsvorgänge bei der produktion von Weihnachtbäumen, ist die Regulierung des Terminaltriebes (Spitz).

Da wir keine Chemischen mittel einsetzen möchten, setzten wir auf den Einsatz der Top-Stop Zange. Durch das mehrfache kneifen oberhalb des Astkranzes vom vorjahr, wird die Nährstoffzufuhr gehämmt. Dies führt zu einer Wachstumsreduktion von 20-30%. Durch das regulieren wird der Baum dichter und etagierter.

Jedoch ist bei der Anwendung der Top-Stop Zange Vorsicht geboten! Bei zu später oder falscher Anwendung, kann dies zu unerwünschten Nebeneffekten führen.

 

Optimaler Anwendungszeitpunkt: 

Je nach Austriebsfortschritt, zwischen 25. Mai - 08. Juni


Formschnitt:

Schmale Bäume sind gefragter denn je.

Damit der Weihnachtsbaum nicht zu breit wird, ist es notwendig den richtigen Formschnitt anzuwenden.

 

Bei sehr breit gewachsenen Bäumen empfiehlt sich der Heckenscheren-Schnitt. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass es etwa 2 Jahre dauert, bis die Schnittstellen verwachsen sind.

 

Bei weniger breiten Bäumen empfehlt sich der Zungen-Schnitt oder das Snippen. Die Vorteile bei diesen Formschnittarten sind, dass man die Bäume ohne sichtbare Schnittstellen noch im gleichen Jahr fällen kann.

Eine ebenfalls sehr effektive Formschnittart, ist das Schneiden der Bäume mit einer Machete.  Hier empfiehlt es sich jedoch, die Bäume schon ab dem 5. Standjahr zu beschneiden. Auch hier ist es wichtig die Bäume noch mindestens 2 Jahre stehen zu lassen, damit keine Schnittstellen mehr sichtbar sind.

 

Optimaler Anwendungszeitpunkt: Ende Mai - mitte Juni


Trieb-Erziehung:

Durch wetterbedingte Auswirkungen wie Frost oder Hagel, kommt es immer wieder zu Knospen-ausfälle oder Verformungen der Seitentriebe. Auch hier gibt es verschiedene Methoden, die dazu beitragen, ein gleichmässiges Wachstum des Baumes sicher zu stellen.

 

Bei Knospen ausfällen eignen sich sogenannte Zweig-Regler. Durch das aneinander ziehen von zwei Seitentrieben, wird die Lücke die durch den fehlenden Seitentrieb entstanden ist, ausgeglichen.

Optimaler Anwendungszeitpunkt: August - September

 

Es kann auch vorkommen das Seitentriebe zu stark nach oben wachsen, hier empfiehl sich der sogenannte Zweigregulier-Haken. Damit kann der Seitentrieb wieder in die richtige Position gebracht werden.

Optimaler Anwendungszeitpunkt: August - September

 

Ab dem 6. Standjahr empfiehlt es sich, den Baum mit einem Vogelstab (Abb. 3) zu bestücken. Dieser hindert Vögel daran, den frisch ausgetriebenen Terminaltrieb zu verletzen oder gar abzudrücken.

 

                                                                                                                        Optimaler Anwendungszeitpunkt: März - Mai 



DIWA Zweig-Regler, Zweigregulier-Hacken und vieles mehr, können sie gerne telefonisch bei uns bestellen.